Sigma BC301/800 an Kawasaki ZX-10

Bei Detailfragen könnt Ihr Günter Christoffers oder Michael Arnholdtfragen. Von ihnen stammen diese Tips. Danke!
1.Alternative:
  1. Sensor: Mit 2 Kabelbindern am Tauchrohr der Gabel befestigen. Der Sensor läßt sich aus Platzmangel nicht direkt über dem Magnet befestigen, so daß er im "Winkel" zur Bremscheibe festgemacht wird. Allerdings läßt sich der Abstand zwischen Magnet und Sensor bis auf 1mm verkleinern so dasßs es trotz "Winkel" keine falschen Werte gibt. Achtung: Nicht den originalen, rechteckigen Magnet von Sigma im Winkel benutzen da es sonst zu falschen Werte kommen kann.
  2. Magnet: Einen kleinen, runden Magnet im Bauhaus kaufen und mit Zweikomponenten-Epoxydkleber auf die Bremsscheibe kleben.
  3. Kabel: Es mußte um 10 cm verlängert werden.
  4. Anzeigehalterung: Sie ist auch leicht mit einem der mitgelieferten Gummiring in der Mitte der Lenkstange anzubringen.

2.Alternative:
  1. Sensor: Den Originalgeber habe ich mit zwei Kabelbindern am linken Standrohr befestigt. Wenn der Originalgeber mal defekt sein sollte, ich sage nur: Bremsscheibenschloß und Altersheimer..., dann funktioniert ein Reed-Kontakt oder Reed-Relais aus dem Elektronik-Fachhandel hervorragend, man muß nur darauf achten, daß man einen schließenden Kontakt kauft. Diese Teile sind auch noch kleiner als das Original und kosten max. 2,- DM.
  2. Magnet: Da der Originalmagnet wg. seiner PVC-Ummantelung nicht dauerhaft zu befestigen ist, habe ich im Modelleisenbahn-Geschäft eine Schachtel Impulsgeber-Magnete von Märklin erstanden (Art.-Nr. 5224, aber das weiß ich nicht mehr so genau), welche ca. 1,5 x 4 x 10 mm messen. Nun noch eine passende Stelle am Bremsscheibenträger vom Lack befreien und entfetten (geht am besten mit Chevasol von der Fa. Dörnhaus) und den Magneten mit 1 Tropfen Sekundenkleber fixieren. Hält seit 1993 und funktioniert prima.
  3. Anzeigehalterung: Ich habe ein Stück Alu-Schiene mit J-förmigem Profil (Schubladengriffleiste) mit einer Schraube an der inneren Cockpitverblendung montiert und daran den Halter mit den Original Gummis befestigt. Das ganze soweit vorne, daß ohne Demontage der Verkleidungsscheibe der Tacho nicht zu entfernen ist, m.E. der beste Diebstahlschutz.

Kleingedrucktes: Ich übernehme keinerlei Garantie für die Funktionsfähigkeit und Verkehrssicherheit der hier dargestellten Um- und Anbaumaßnahmen und hafte nicht für eventuell entstehende Unfälle oder Schäden.
Fahrradtachoseite, Motorradseite


Rolf Schlagenhaft, 16.10.97