Sigma BC800 und Sigma Sport an Yamaha XJ600S

Bei Detailfragen könnt Ihr Peter Kretschmer oder Andreas Just oder anmailen, von denen diese Tips und Bilder stammen. Peter, Andreas, vielen Dank für Eure ausführlichen Beiträge! Andreas hat übrigens inzwischen seine Infos auch auf einer eigenen Seite zusammengefaßt: Andreas Fahrradtachoseite.
Peters Lösung:
  1. Magnet: Zunächst ist eine Aufnahme für den schwarzen Hartgummi zu fertigen, in dem der kleine Magnet eingefaßt ist. In meinem Fall habe ich das durch ein Aluminium-Rundstück gelöst, welches im Durchmesser genau der Länge des Impulsgebers entspricht. Wie auf den Bildern erkennbar, wird dem Teil per Drehbank eine runde Auflagefläche verpaßt mit einem dünnen Hals, um Gewicht zu sparen. Mittels einer Feile wird dasjenige Ende in die entspechende Form gebracht, worin später der Impulsgeber Platz findet. Anschließend habe ich mit einem Bohrer die Aufnahme in das Aluteil so gebohrt, daß das Magnetstückchen noch aus der Aufnahme rausschaut (also eine Art Umklammerung des Gummiteils). Der Durchmesser des Bohrers sollte etwa um ein oder zwei Zehntel Millimeter kleiner sein als der des Impulsgebers, damit das Gummiteil dann rutschfest eingeklemmt werden kann, das kann mit ein wenig Kleber noch unterstützt werden. Die Befestigung des Ganzen sollte dann bei ausgebautem Vorderrad erfolgen, wobei das Rad in waagerechte Lage zu bringen wäre. Ich habe die Aufnahme mit _UHU Plus endfest 300_ angeklebt. Der Kleber hält bis jetzt hervorragend. Man sollte aber unbedingt darauf achten, daß mit diesem Kleber die Zeit zum Aushärten bei 20 Grad Celsius etwa 12 Stunden betragen sollte. Wenn jemand seine Garage auf 40 Grad bringt, braucht er jedoch nur 3 Stunden warten. (Tabelle über Temperaturen zur Aushärtdauer siehe Packungsbeilage...).
  2. Sensor: Den Sensor habe ich - wie ersichtlich - etwas dauerhaft provisorisch mit den im Set mitgelieferten Gummis angehängt Bei mir hält das ganz gut, wer es gerne etwas zuverlässiger mag, der kann den Sensor ja entweder auch ankleben, oder aber mit einem Kabelbaumbinder fixieren.
  3. Kabel: Das Kabel habe ich an der Tachowelle entlang nach oben ins Cockpit geführt und mit kleinen Kabelbaumbindern befestigt (ACHTUNG: etwas Spiel im Kabel einplanen für die Federbewegungen der Gabel !). Je nach Serienstreuung in der Kabellänge des Tachos muß darüberhinaus auch noch das Kabel verlängert werden, aber das muß ich ja hier glaube ich niemanden beschreiben.
  4. Anzeigehalterung: Sie ist ebenfalls leicht mit einem mitgelieferten Gummiring in der Mitte der Lenkstange anzubringen.
[Magnet] [Magnet und Sensor] [Vorderrad] [Displayhalterung]

Andreas Lösung:

Mich hat dieser mitgelieferte Magnet und Geber genervt. Irgendwie wollte ich das ganze quasi unsichtbar realisieren, dabei aber keinen Riesenaufwand treiben. Die nachfolgende Lösung sollte an praktisch alle Moppeds anpaßbar sein - solange eine Tachowelle vorhanden ist. Das ganze funktioniert seit ca.10Mm.

  1. Magnet: ...der mußte erstmal kleiner ausfallen. Fündig wurde ich bei CONRAD (Klein Permanent Magnet #185106-62): 8mm Durchmesser und ausreichende Kraft. Der Magnet wird mit 2-Komponentenkleber an der Bremsscheibe befestigt (siehe Bild 1+2). Beim Festkleben darauf achten, daß der Magnet nicht aus seiner Position rutscht! Der Magnet scheint aber leider nicht Rostfrei zu sein (habe ich beim Fotografieren gesehen) - eventuell ist es sinnvoll etwas Klarlack drüber zu pinseln.
  2. Sensor: ... auch bei CONRAD gefunden (Reed Relais #503711-62 - siehe Bild 3). Der vorhande Geber wird abgeschnitten - ein dünnes zweiadriges Kabel an das Relais gelötet und mit der Anzeige verbunden (hat auch gleich den Vorteil, dass man das Kabel auf die gewünschte Länge bringen kann). Das Reedrelais wird nun mit einem Stück Schrumpfschlauch (Sortiment gibt es bei LOUIS oder billiger bei CONRAD) ummantelt.
  3. Kabel: Das Reedrelais und Kabel an der Tachowelle so mit Kabelbindern befestigen, daß das Relais vom Magneten angesprochen werden kann. Auf Bild 1 sieht man den Geber (2 Kabelbinder) und auf Bild 2 einige der restlichen Kabelbinder auf der Tachowelle. Abstand des Gebers zum Magneten ist knapp 2cm.
  4. Anzeigehalterung: Standard mit mitgelieferten Gummi an passender Stelle (siehe Bild 4)
  5. Anzeigebeleuchtung: ohne

Kleingedrucktes: Ich übernehme keinerlei Garantie für die Funktionsfähigkeit und Verkehrssicherheit der hier dargestellten Um- und Anbaumaßnahmen und hafte nicht für eventuell entstehende Unfälle oder Schäden.
Fahrradtachoseite, Motorradseite


Rolf Schlagenhaft, 31.1.97