Sigma an BMW R100GS

Bei Detailfragen könnt Ihr eine Mail an Jochen Dressen schreiben, von dem ich diese Tips erhielt. Vielen Dank, Jochen!
  1. Sensor: Und da sind wir schon bei der Besonderheit dieser Lösung: Der Sensor sitzt am Hinterrad. Außerdem wurde der Sigma-Sensor durch eine Eigenkonstruktion ersetzt, da diese kleiner ist. Sie besteht einfach aus einem einfachen Reed-Kontakt (DM 0,60), der nach dem Anlöten der Kabel in Schrumpfschlauch verpackt wurde. Das Ganze ist nicht größer als eine Feinsicherung. Befestigt wurde der Sensor zwecks Wiederentfernbarkeit mit Silikongummi (zum Fensterabdichten) auf dem Kegelradgehäuse des Kardanantriebs direkt am Schlitz zur Nabe hin. Beim Festkleben des Sensors ist auf die richtige Lage zum Magneten zu achten, weil er nicht in jeder Lage zuverlässig schaltet.
  2. Magnet: Auch hier wurde nicht das Original-Sigma-Teil verwendet, sondern ein quaderförmiger für Magnetpinwände, weil er sich besser befestigen ließ. Er sitzt direkt auf der Nabe auf der gegenüberliegenden Seite wie das Ventil. Als Kleber diente Uhu Endfest 300. Die Aushärtezeit ließ sich verkürzen und die Endfestigkeit erhöhen durch dreistündige Erwärming mit einer Glühbirne in 5cm Abstand.
  3. Kabel: Mußte hier natürlich um noch mehr verlängert werden als sonst.
  4. Anzeigehalterung:

Und Jørn Hansen meinte dazu:
Noch ´was: Den beschriebenen Anbau vom Sigma an der GS kann ich in
seiner Sinnhaftigkeit bestätigen. Es funktioniert aber auch mit den
Originalteilen. Der Speichenmagnet (Sigma 800) hat bereits eine Nut, um
eine gute Klebefläche an der Radnabe zu bieten und ist nur so groß wie
eine Sicherung. Der Schalter kann durch den Einsatz einer Feile oder
Schleifpapier leicht an die Form des Kardangehäuses angepaßt werden. 

Tschüß

Jørn Hansen (Bonn)

Und hier noch ein Link auf die Einbaubeschreibung auf der Homepage von Jörg Hau.
Kleingedrucktes: Ich übernehme keinerlei Garantie für die Funktionsfähigkeit und Verkehrssicherheit der hier dargestellten Um- und Anbaumaßnahmen und hafte nicht für eventuell entstehende Unfälle oder Schäden.
Fahrradtachoseite, Motorradseite


Rolf Schlagenhaft, 14.3.97