Sigma BC 1400 an Moto Guzzi Quota 1100 ES

Bei Detailfragen könnt Ihr eine Mail an Peter Teuns schreiben. Von ihm stammen diese Tipps. Vielen Dank, Peter!


Magnet:
(Bild roter Pfeil) Der Magnet läßt sich recht einfach befestigen. Dazu muß man nur den Schwalbenschwanz mit einem scharfen Messer vom Magneten abtrennen und klebt diesen, wie im Bild gezeigt, in eines der Löcher der Bremsscheibe, und zwar möglichst weit von der Nabe entfernt. Ich hab's mit Sekundenkleber gemacht und das hält bis dato prächtig.
Sensor:
Der Sensor kann einfach mit Kabelbindern am unteren Gabelende auf Höhe des Magneten befestigt weden. Wegen der kleinen Strebe, die sich am Gabelende befindet, kann der Sensor so auch nicht nach unten rutschen und bleibt da, wo er sein soll.
Kabel:
Das Kabel des Sensors muß man verlängern. Da für bei den Federwegen der Quota kein Weg dran vorbei. Ich habe das Kabel ca. 20 cm hinter der Halterung abgetrennt, ein passendes Stück Kabel dazwischen gelötet und die Lötstellen anschließend mit Schrumpfschlauch isoliert. Der Vorteil daran, das Kabel an dieser Stelle zu trennen liegt darin, daß die Lötstellen nachher schön hinter der Verkleidung geschützt sind. Die eigentliche Kabelführung verläuft von der Gabel aufwärts, um die Bremsleitung nach oben gewickelt und dann, je nachdem wo man den Tacho haben möchte, entweder weiter an der Bremsleitung, am Lenkkopf oder an der Kupplungsleitung entlang.
Anzeigehalterung:
Die Anzeigehalterung läßt sich ohne Probleme mit den beiliegenden Gummis am Lenker befestigen, allerdings bietet die Quota auch im Armaturenbrett noch reichlich Platz für den Tacho. Dieses Bastelprojekt verschiebe ich aber auf die nächste Winterpause :) Derzeit habe ich den Tacho direkt neben der linken Spiegelhalterung befestigt. So kann man während der Fahrt zumindest die Grundfunktionen (untere große Taste) bequem mit dem Daumen erreichen, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen (keine Garantie bei Zwergenhänden :) )
Sinn des Tachos:
Also eins hab ich festgestellt: Der Original Tacho der Q ist doch unglaublich exakt, sodaß man eigentlich keinen Fahrradtacho braucht. Die netten Zusatzfeatures wie Durchschnitts-, Höchstgeschwindigkeit etc. lohnen die Anschaffung m.E. dennoch.

Kleingedrucktes: Ich übernehme keinerlei Garantie für die Funktionsfähigkeit und Verkehrssicherheit der hier dargestellten Um- und Anbaumaßnahmen und hafte nicht für eventuell entstehende Unfälle oder Schäden.
Fahrradtachoseite, Motorradseite

Rolf Schlagenhaft, 05.03.2003