zurück Start 15.Reisetag - Mi, 5.7.2000 weiter

Karte vergrößern
Für die Karte gilt: Copyright © Route 66 Geographic Information Systems B.V.
Printing hard copy images is granted for internal/not-for-resale use only.

Route: 342km (GPS-Track)

Erlebnisse:

Sierra Ferrera
Heute begann für einen Großteil aller die Heimreise - auch für mich. Einige wenige hatten noch ein paar Tage mehr Urlaub. So trennten sich die ersten Wege. Eine größere Gruppe war schon recht früh nach Andorra aufgebrochen, um dort die schwer benötigten Reifen aufzutreiben. Ich brach zusammen mit Hajo als letzter auf, um mich am Nachmittag mit den anderen in La Seu de Urgel wieder zu treffen. Wir ließen uns Zeit, bummelten gemütlich nach Osten und aßen unterwegs an einem kleine Paß in der Sonne Mittag (Bild) Nur auf der Strecke zwischen Sort und La Seu konnte ich nicht an mich halten. Diesen Abschnitt hatte ich neulich ja schon als traumhafte Heizstrecke bezeichnet. Trotz Gepäck ließ ich es auch heute wieder gut krachen und kratzen. Hajo hatte scheinbar auch seinen Spaß.

Als wir am Treffpunkt ankamen, hatte Glen bereits neuen Gummi. Toscha kam auch bald neu bereift vom Reifenhändler zurück. Ein weiterer Abschied war nun angesagt. Glen, Hajo und ich mußten weiter nach Prades, die anderen blieben vorerst noch in La Seu. Mitch hatte seine Fahrkarte, die er nach seinem Unfall ja nicht mehr benötigte, an Hajo verkauft. Hajo mußte nur organisieren, daß er so verladen wird, daß er in Stuttgart statt in München den Zug verlassen konnte. Mit Hannes und Toscha vereinbarte ich, daß ich den Großteil meines Gepäcks am Campingplatz in Prades deponiere, damit sie es im dort parkenden Transporter für mich mit nach München nehmen. So ersparte ich mir die Gepäckschleiferei auf den Bahnhöfen.

zurück Rundgang weiter